Unterstützungsunterschriften

Um einen Kandidaten in einem Wahlkreis aufstellen zu können, benötigen alle Parteien, die nicht im Bundes- oder Landtag sitzen, sogenannte Unterstützungsunterschriften.

Dazu werden wir bald mit der Sammlung von Unterschriften beginnen.

Jeder Kandidat der Piraten benötigt dazu mindestens 100 Unterschriften, und zwar von Wahlberechtigten mit Hauptwohnsitz im jeweiligen Wahlkreis.

Dazu gibt es amtliche Formblätter, die wir in Kürze vom Wahlleiter der Stadt Köln bekommen werden. Hier muss der Familienname, Vornamen, Geburtstag und Anschrift (des Hauptwohnsitzes) durch die Unterstützer selbst handschriftlich eingetragen werden.

Diese Formulare legen wir dann beim Wahlamt vor, damit die Kölner Kandidaten zur Wahl antreten dürfen!

Wenn wir also bald ausschwärmen und von Ihnen Unterschriften haben wollen – keine Sorge, Sie kaufen keine Waschmaschine. Sie helfen uns lediglich damit, dafür zu sorgen, dass es in Deutschland wieder eine Alternative auf dem Wahlzettel gibt.

5982 Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.