Ich habe keine Angst

…zumindest keine vor islamischem Terrorismus. Diese Gefahr ist nämlich absurd. Oder wieviele Opfer hat er in Deutschland bereits gefordert? Ist ein herrenloser Koffer auf einem namibischen Flughafen Grund für Terrorpanik? Sind Youtube-Videos vermeintlicher “Gefährder” Grund für ein Massenaufgebot von maschinenpistolenbehangenen Polizisten?

Ich habe sehr wohl Angst – nämlich Angst um meine Kinder, die Gesundheit meiner Familie, Angst um unser aller Freiheit.

Ich habe Angst vor Politikern, die schamlos die Angst der Bürger instrumentalisieren, um Bürgerrechte einzuschränken. Ich habe Angst vor einer Zukunft der Duckmäuser und Blockwarte, vor einer Zukunft ohne Meinungs- und Bewegungsfreiheit. Angst davor, dass ein Turban, ein Vollbart, eine fremde Sprache bald wieder reicht, sich in einem Internierungslager wiederzufinden.

Ich habe Angst vor Politikern, die unsere Gesundheit und die der nachfolgenden Generationen an Konzerne verkaufen. Ich habe Angst vor einer “Nach uns die Sintflut”-Mentalität alternder Politiker, Lobbyisten und Konzernlenker, die unseren Kindern nur eine Müllhalde hinterlassen. Ich habe Angst vor rosigen Fässern mit jahrtausendelang strahlendem Abfall, dessen Entsorgung bislang vollkommen ungeklärt ist.

Angst darf uns aber nicht erstarren lassen. Wir müssen JETZT dagegen aufstehen und Stellung beziehen – auf das wir uns nicht einschüchtern lassen. Lasst uns den Politikern sagen, dass es so nicht geht, dass wir uns keine Angst machen lassen!

Diesen Artikel habe ich an die tolle Aktion Wir haben keine Angst von Mario Sixtus gesendet. Dankeschön dafür! Empfehlung an alle: Mitmachen!

Wir haben keine Angst

6143 Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.