.@netnrd hat Hals: Rant im Parlament

Vergangenen Donnerstag habe ich im Parlament am Rednerpult über die mangelnde Bereitschaft der anderen Parteien geschimpft, konstruktiv mit Piraten zusammenzuarbeiten. Beinahe wäre ich zum Opernsänger geworden. Bittesehr:

Der Barbier von Sevilla.

Und hier die vorigen Folgen von „@netnrd hat Hals“:
@netnrd hat Hals: Pofallas #Prism-Pressekonferenz
Die Piraten machen ja nichts zu #PRISM und #Tempora

43409 Leser.

27 Gedanken zu „.@netnrd hat Hals: Rant im Parlament

  • 28. September 2013 um 11:36
    Permalink

    sehr gut!
    sachlich und amuesant.!

    Antwort
  • 28. September 2013 um 11:41
    Permalink

    Vielen Dank, Herr Kollege Schwerd. Vor allem für’s Nichtsingen.

    Sehr schön. Das würde ich nicht auf mir sitzen lassen wollen. 😉

    Antwort
  • 28. September 2013 um 13:39
    Permalink

    Leute, Ihr habt so viel erstklassigen Schwachsinn abgeliefert, dass ich als Mitglied der Piratenpartei mittlerweile schon Eure Ergüsse nicht mehr ernst nehme.
    Übrigens gehört Ihr damit sicherlich zu den Faktoren, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass die Leute die PIRATEN kaum noch für wählbar halten.

    Ist sicherlich jetzt die sinnvollste aller möglichen Reaktionen, sich darüber zu beschweren, dass niemand Euch (mehr) ernst nimmt.

    Antwort
  • 28. September 2013 um 15:31
    Permalink

    “Wir haben erlebt, dass Anträge abgelehnt werden, nur weil da Piratenfraktion draufsteht”

    Aha.
    mal sehen….

    AfD: der Euro ist schlecht
    – Nazis, Nazis!!!
    Linke: der Euro ist schlecht
    – muss man mal drüber reden
    AfD: Schuldenschnitt für Süd-EU-Länder
    – Nazis, Nazis!!!
    Piraten: Schuldenschnitt für Süd-EU-Länder
    – gute Idee! *stolzguck*
    AfD: Volksabstimmungen einführen
    – Populisten! (und Nazis!)
    Grüne: wir wollen Volksabstimmungen
    – muss man mal drüber reden
    AfD: Mindestlohn von 9.50-10.00
    – ihr scheiss Populisten-Nazis!
    Linke: Mindestlohn 10.00
    – *jubel*

    soll ich weitermachen? Ja, natürlich denn da fehlt eins
    AfD: Einwanderung regeln
    – NAZIS, NAZIS! NAZIS RAUS!
    CDU: Einwanderung regeln
    SPD: Einwanderung regeln
    FDP: Einwanderung regeln
    – *schulterzuck*

    der letzte Punkt ist in den Parteiprogrammen fast wortgleich.
    Die Übereinstimmung in Sachen Euro haben Gysi und Lucke beide bestätigt. Der Mindestlohn soll laut Lucke Länderbestimmend sein.

    Also:
    Die Piraten verhalten sich so wie sie anfangs selber nicht behandelt werden wollten, sie diffarmieren. Glaubwürdigkeit adé.

    Darum ist der Auftritt von Schwerd zwar nett, aber mehr auch nicht. Jedenfalls für jeden der das Spiel schon länger beobachtet und sich nicht alle Infos vorkauen lässt.

    Denkt mal drüber nach.

    Antwort
    • 28. September 2013 um 21:31
      Permalink

      Mein lieber Kand.in.sky, das ganze hat nichts mit der AfD zu tun. Geh‘ woanders spielen.

      Antwort
      • 30. September 2013 um 11:26
        Permalink

        das tut mir leid, dass du das nicht verstehst.
        Vielleicht wird es dir klarer wenn du wieder mal was von „kein Programm“ hörst.

        Antwort
        • 30. September 2013 um 16:03
          Permalink

          Wenn das „Kein Programm“-Argument kommt, weiß ich, dass mein Gegenüber sich damit noch gar nicht beschäftigt hat.
          http://www.keinprogramm.de/

          Antwort
    • 2. Oktober 2013 um 10:59
      Permalink

      Verehrte Person Kand.in.Sky versucht sich als Demagoge (das ist Volksverdummung mittels z.B. Kontextvermeidung und / oder -Verschleierung) –
      So wachsen Bäume nie in den Sky, aber die Absicht des Versuches, hier eine faktenbefreite Schmähung zu plazieren, zeigt sich sehr deutlich,
      denn:

      Die Tatsache, daß mehrere Leute gleichermaßen LUFT ATMEN – und auch wieder ausatmen, und das so für wichtig halten, besagt noch lange nicht, daß diese auch alle das gleiche Urlaubsziel bevorzugen.
      Was allerdings dem Schmähenden egal ist, da die Benennung dieses fehlenden Kontext ihm anderenfalls ja das Werkzeug zur Schmähung unscharf machen würde.
      Somit zeigt sich hier dieser Kommentator nicht nur als einfältiger und ungeübter aber williger Faktenfälscher sondern auch noch unfähig, die auf ihn rückwirkenden schädlichen Folgen seiner Hass-Argumentation zu überblicken, es fehlt nur noch der Hinweis, daß die Nazis auch Luft eingeatmet hätten, und doch das keine „guten“ Leute waren, mit der damit angedeutenden horizontbeschränkten Vermutung, alle, die Luft einatmen oder etwas anderes Erkennbares gleichermaßen benennen, sollten wohl wie Nazis behandelt werden – was für ein politisch verquarktes Pennäler-Niveau.

      Antwort
      • 3. Oktober 2013 um 00:02
        Permalink

        urghs, Lusru, so viel Einsatz für einen gebrachten Vergleich und keine Belegen dafür Behauptungen. Völlig am Thema vorbei doch dafür krampfhaft das Gute verteidigend.
        Herrlich merkbefreit.

        Antwort
    • 28. September 2013 um 21:32
      Permalink

      Räntchen reimt sich nicht auf Parlament. Sonst hast Du recht, bin immer noch viel zu lieb.

      Antwort
      • 2. Oktober 2013 um 17:07
        Permalink

        Doch, netnrd, sehr wohl reimt sich das:
        Der netnrd hat Rändchen,
        denn er kommt aus dem Parlamentchen

        Antwort
  • 29. September 2013 um 08:12
    Permalink

    Hallo Daniel,

    da geb‘ ich dir recht, du bist immer noch viel zu lieb. Mach einfach das nächste mal die Drohung wahr und sing!
    Scherz beiseite: Stell stattdessen unbequeme Fragen der Marke „Was wollen Sie erreichen? Wollen Sie dieses Land vernünftig regieren, oder wollen Sie Ihr Ego streicheln? Wir sind bereit zu reden und mit Ihnen zu arbeiten. Haben Sie die Größe, über Ihren Schatten zu springen und mit uns zu arbeiten“. Ja, ich weiß, das ist gemein, weil auch suggestiv, und es macht einem nicht nur Freunde. Trennt aber auch effektiv die Spreu vom Weizen.

    Antwort
  • 3. Oktober 2013 um 23:20
    Permalink

    @Kand.in.Sky sagt: 3. Oktober 2013 bei 00:02
    „… und keine Belegen dafür Behauptungen“ –
    Man beachte das Sprech!
    Also @Kand.inSky, entweder bist du kein Deutsch-Muttersprachler, ein Legastheniker, oder du tust nur so.

    Solltest du ein Legastheniker sein, ist dir das schlicht verziehen.

    Solltest du kein Legastheniker sein, besteht die Möglichkeit bei dieser sprachlichen Ausdrucksweise, daß du auch solche Probleme beim Lesen von Parteiprogrammen, besser beim Deuten solcher haben könntest.
    Das wiederum erklärt etwas deinen plumpen etwas antideutsch geprägten Vergleich mit dem Sound „links ist eh mies, besonders wenn das in deutsch ist“ leichter.
    Und sehr interessant ist, daß nach deiner Sichjt niemand etwas in seinem Parteiprogramm haben sollte, das auch eine andere Partei als Ziel ausgibt.
    Bitte wo hast du dein Demokratieverständnis liegen lassen, daß es dir nun so fehlt?
    Im Übrigen bist du längst erkannt, es hat keinen Sinn, von vorn anzufangen.

    Antwort
  • 3. Oktober 2013 um 23:26
    Permalink

    @Lusru, @Kand.inSky, bitte seid so gut und beendet das hier. Vielleicht setzt ihr das an anderer Stelle fort. Ich denke, Eure beiden Standpunkte sind Dritten klar geworden. Merci!

    Antwort
  • 4. Oktober 2013 um 08:51
    Permalink

    @netnrd sagt: 3. Oktober 2013 bei 23:26
    Das ist OK so, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.